Die Heiligen Sebastian und Rochus, https://d-nb.info/gnd/1195183003

Titel
Die Heiligen Sebastian und Rochus
Vorschaubild
Zu den Objektdetails
Ausführung
Art der Zuschreibung
zugeschrieben an
Rolle
Zeichner
Datierung
um 1496
Technik
Federzeichnung
Methode
in Braun über Silberstift
Kommentar

Die Zeichnung wurde erstmals von Edmund Schilling beschreibend in die Dürer-Forschung eingeführt (vgl. Schilling 1924, S. 132).
Der Künstler zeigt die beiden Heiligen durch Tellernimben akzentuiert und frontal zu den Betrachter:innen gewandt. Sebastian, in dessen Körper Pfeile stecken, ist mit seinen Händen im Rücken an einen Baum gefesselt. Rochus steht neben ihm und hebt seinen Mantel, um auf die Pestbeule an seinem Oberschenkel zu verweisen.
Beide Heilige wurden mit Figuren aus Dürers um 1496 entworfenen Holzschnitt "Die Marter der Zehntausend" in Verbindung gebracht und gemeinhin vor 1500 datiert (vgl. Strauss 1974 I, S. 420, 1496/14). Tietzes Meinung, die Dürer die Autorschaft absprachen, fand zwar wenig Anklang in der Forschungsgemeinde (Tietzes 1928 I, S. 116, A75), dennoch ist die Zuschreibung nicht vollständig gesichert.

Autor*in
Datum
26.02.2024
Referenzen
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 129

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Abschnittsangaben

S. 16, Nr. 663

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Anmerkung
argumentiert gegen die Eigenhändigkeit Dürers d.J.
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 90, Nr. 867

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 95

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 420, 1496/14

Autor*in des Eintrages
Normdatei
Normdatei
Name
GND
Weitere Namen
Gemeinsame Normdatei
Bearbeitung
Erfassung
Datum
23.02.2024