Benediktzyklus, 116789

Titel
Benediktzyklus
Auftrag
Auftraggeber*in
Inhaltliche Entstehung
Art der Zuschreibung
traditionell zugeschrieben an
Rolle
Inventor
Datierung
1497/ 1502
Ausführung
Art der Zuschreibung
traditionell zugeschrieben an
Rolle
Zeichner
Datierung
1497/ 1502
Technik
Federzeichnung
Methode/ Material
aquarelliert
Kommentar

Als Friedrich Winkler den "Benediktzyklus" in sein ab 1936 erscheinendes Werkverzeichnis der Dürer-Zeichnungen aufnahm, bezeichnete er ihn als „am meisten umstrittenen Teil des D.‘schen Zeichenwerkes“ (Winkler I, S. 136). Dies betraf sowohl die Autorschaft und Datierung als auch den geplanten Umfang samt Reihenfolge.
Hinter dem Zyklus verbergen sich in verschiedenen Institutionen überlieferte Entwurfszeichnungen, die seit dem 19. Jahrhundert zunächst als Vorbereitungen für Holzschnitte besprochen, doch dann als Scheibenrisse erkannt wurden (vgl. hierzu Scholz 2010, S. 257). Auftraggeber war wohl Johann Radenecker, der Abt von St. Egidien in Nürnberg, wo im 17. Jahrhundert nachweislich noch 23 Scheiben erhalten waren (vgl. ALBERTINA online).
Dass die Zeichnungen mehrmals als Vorlage für Glasscheiben dienten, belegt eine gläserne Version mit (Allianz-)Wappen der Nürnberger Patrizierfamilie Tetzel, die für die in St. Egidien befindliche Kapelle angefertigt wurde. Nachdem eine ehemals in Gotha befindliche Scheibe mit der Szene "Romanus legt Benedikt das Mönchsgewand an" seit 1945 als verschollen gilt (abgebildet in Scholz 2009, S. 203), sind nur noch zwei dieser von der Familie Tetzel gestifteten Scheiben erhalten (vgl. Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Inv.-Nr. MM786; Boston, Isabella Stewart Gardner Museum, Inv.-Nr. C6e13). 

Autor*in
Datum
03.04.2024
Referenzen
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Anmerkung
argumentiert gegen die Eigenhändigkeit Dürers d.J.
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Anmerkung
argumentiert gegen die Eigenhändigkeit Dürers d.J.
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 144-161

Autor*in des Eintrages
Anmerkung
argumentiert gegen die Eigenhändigkeit Dürers d.J.
Abschnittsangaben

S. 11

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 76, S. 79

Autor*in des Eintrages
Bearbeitung
Erfassung
Datum
03.04.2024