Benedikt, sich kasteiend, 118121

Titel
Benedikt, sich kasteiend
Alternativer Titel
Die Buße des heiligen Johannes Chrysostomus
Vorschaubild
Inhaltliche Entstehung
Art der Zuschreibung
traditionell zugeschrieben an
Rolle
Inventor
Datierung
um 1496
Ausführung
Art der Zuschreibung
zugeschrieben an
Rolle
Radierer
Datierung
1814
Technik
Aquatinta
Radierung
Methode/ Material
von mehreren Platten farbig gedruckt
Bezeichnung
Anbringungsort
unten, links der Mitte
Bezeichnungstyp
Monogramm
Datierung
Transkription

AD
1510

Technik
gedruckt
Rahmung
Beschreibung

feine Einfassungslinien

Kommentar

Die gegenseitige Kopie entstand nach der Federzeichnung "Benedikt, sich kasteiend" (Darmstadt, Hessisches Landesmuseum. Graphische Sammlung, AE 387), die als Teil eines mehrteiligen Zyklus' besprochen wird, der Szenen aus dem Leben des Heiligen Benedikt wiedergibt. Die Blätter des Benediktzyklus wurden seit dem 19. Jahrhundert mit Dürer in Zusammenhang gebracht und zunächst als Vorbereitungen für Holzschnitte besprochen, doch dann als Scheibenrisse erkannt (vgl. hierzu Scholz 2010, S. 257).
Wie in der Vorlage zeigt auch die Radierung am Ufer im Vordergrund eine junge Frau, die Benedikt wohl zu unzüchtigen Gedanken anregte. Um der Versuchung zu widerstehen, stürzte sich der Heilige selbstkasteiend in Dornen, weshalb man ihn im Hintergrund betend am Boden liegen sieht. Unten rechts in eine Wappenaussparung ist das Vollwappen der Nürnberger Patrizierfamilie Tetzel integriert.
Während Hinweise auf Künstler und Entstehungszeit der Radierung fehlen, ist unten links der Mitte das Zeichen Dürers und die Jahreszahl "1510" in die Darstellung integriert. Als Druck Prestels nahm Heller das Werk unter der Rubrik "Nach Dürer's Gemälden und Zeichnungen" in seine Dürer-Publikation des Jahres 1827 auf (vgl. Heller Dürer 1827 II, S. 857, Nr. 2304).

Autor*in
Datum
16.04.2024
Referenzen
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 257

Autor*in des Eintrages
Bearbeitung
Erfassung
Datum
16.04.2024