Heiliger Benedikt, https://d-nb.info/gnd/1195665563

Titel
Heiliger Benedikt
Vorschaubild
Inhaltliche Entstehung
Art der Zuschreibung
ehemals zugeschrieben an
Rolle
Inventor
Ausführung
Urheber*in
Rolle
Zeichner
Datierung
1510/ 1515
Technik
Federzeichnung
Pinselzeichnung
Bezeichnung
Anbringungsort
umlaufend
Bezeichnungstyp
Inschrift
Transkription

SANCTVS • BENEDIKTVS • ABBAS • LEGISLATOR • NOSTER • ANNO • DOMINI • 1•50•1•

Technik
handschriftlich
Kommentar

Kurz nach seiner Einführung in die Forschungsliteratur wurde der Schreibenriss mit dem "Heiligen Benedikt" von Friedrich Winkler mit dem Benediktzyklus in Verbindung gebracht (Lippmann/ Winkler 1927 VI, S. 21, 699) und in sein Verzeichnis der Dürer-Zeichnungen aufgenommen (vgl. Winkler I, S. 146, Nr. 211). 
Der durch einen Nimbus akzentuierte Heilige steht im Zentrum, führt den Segensgestus aus und hält als Attribut einen Becher in der anderen Hand, aus dem eine kleine Schlange kriecht. Eine umlaufende lateinische Inschrift identifiziert den Dargestellten und datiert in das Jahr 1501.
Die Zuschreibung Winklers fand kaum Anklang in der Forschungsgemeinde. Die besitzende Institution schreibt die Zeichnung Hans von Kulmbach zu.

Autor*in
Datum
17.04.2024
Referenzen
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Abschnittsangaben

S. 21, Nr. 699

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Anmerkung
argumentiert gegen die Eigenhändigkeit Dürers d.J.
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 84, Nr. 789

Autor*in des Eintrages
Anmerkung
argumentiert gegen die Eigenhändigkeit Dürers d.J.
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 2970, XW.211

Autor*in des Eintrages
Anmerkung
zweifelt an der Eigenhändigkeit Dürers d.J.
Normdatei
Normdatei
Name
GND
Weitere Namen
Gemeinsame Normdatei
Bearbeitung
Erfassung
Datum
17.04.2024