Galoppierender Reiter, https://d-nb.info/gnd/1199651931

Titel
Galoppierender Reiter
Beleg
Abschnittsangaben
S. 13, Nr. 9
Autor*in des Eintrages
Alternativer Titel
Der große Postreiter
Vorschaubild
Inhaltliche Entstehung
Künstler*in
Rolle
Inventor
Datierung
1484
Ausführung
Urheber*in
Rolle
Zeichner
Datierung
1484
Technik
Federzeichnung
Methode/ Material
weiß gehöht
Bezeichnung
Anbringungsort
unten, rechts der Mitte
Bezeichnungstyp
Zuschreibung
Datierung
Transkription

Dz hat wofgang pewrer gemacht
Im 1484 Jor

Technik
handschriftlich
Beschreibung
von Dürers Hand
Kommentar

Die Federzeichnung "Galoppierender Reiter" im Stadtmuseum Danzig, in das sie aus dem Nachlass Jacob Kabruns gelangte, trägt eine Besonderheit: Unterhalb des im gestreckten Galopp nach links springenden Pferdes, dessen Reiter sich abrupt umwendet, den Zügel straff anspannt und die Peitsche schwingt, notierte Dürer höchstpersönlich den Urheber und das Entstehungsjahr.
Die Zeichnung wurde erst 1918 von Hans Friedrich Secker entdeckt und publiziert (vgl. Secker 1918, S. 255-266). Zuvor war das Motiv in der Dürerforschung vor allem durch einen weltweit nur in vier Exemplaren nachweisbaren Kupferstich sowie eine im 19. Jahrhundert davon angefertigte Kopie bekannt. Der Kupferstich wurde von Adam von Bartsch als Frühwerk Dürers geführt (vgl. Bartsch VI, S. 95, Nr. 81), doch - schon ohne Kenntnis der Zeichnung - als Original Dürers vielfach abgelehnt (zur Zuschreibungsdebatte, vgl. Schoch/ Mende/ Scherbaum I, S. 247, A1). Heute werden sowohl die Zeichnung als auch der Kupferstich Wolfgang Beurer zugeschrieben.

Autor*in
Datum
21.06.2024
Referenzen
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 255

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 122, Nr. 1235

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 478, App. 1

Autor*in des Eintrages
Normdatei
Normdatei
Name
GND
Weitere Namen
Gemeinsame Normdatei
Bearbeitung
Erfassung
Datum
21.06.2024