Friedrich der Weise, Kurfürst von Sachsen, https://d-nb.info/gnd/1152035037

Titel
Friedrich der Weise, Kurfürst von Sachsen
Abschnittsangaben
S. 236, Nr. 98
Autor*in des Eintrages
Inhaltliche Entstehung
Rolle
Inventor
Datierung
1522/ 1523
Ausführung
Datierung
um 1730
Technik
Kupferstich
Publikation
Kurztitel
Bezeichnung
Anbringungsort
unterhalb der bildlichen Darstellung in einem Textfeld
Bezeichnungstyp
Inschrift
Transkription
CHRISTO • SACRVM •
ILLE DEI VERBO MAGNA PIETATE FAVEBAT
PERPETVA DIGNVS POSTERITATE COLI •
D•FRIDR • DVCI • SAXON •S•R•IMP •
ARCHIM • ELECTORI •
ALBERTVS DVRER • NVR • FACIEBAT•
B•M•F•V•V•
M•D•XXIIII•
Technik
gedruckt
Beschreibung
lateinisch
Rahmung
Beschreibung

feine Einfassungslinien

Kommentar

Christian Fritsch fertigte eine verkleinerte Kopie von Dürers 1524 im Nachgang des Nürnberger Reichstages gefertigtem Porträt von Friedrich dem Weisen, Kurfürst von Sachsen. Dabei orientierte er sich deutlich an der Vorlage, die - auf Wunsch des Dargestellten - einem Gelehrtenbildnis gleicht.
Der Kopist verzichtete auf die beiden Wappen, die als Herrschaftszeichen bei Dürer in die oberen Ecken eingebracht sind, und zeigt den bärtigen Friedrich, wie er mit ausladender Kopfbedeckung und Pelz bekleidet, seinen ernsten Blick in die Ferne gleiten lässt. In seinen Augen spiegeln sich Fensterkreuze. Das untere Drittel des Blattes wird von einer Inschrift eingenommen, die nicht nur Tugenden des Kurfürsten preist, sondern den vollen Namen und den Herkunftsort Dürers enthält. Zusätzlich ist die Adresse des Kopisten unterhalb rechts integriert. Bereits der Bamberger Sammler Joseph Heller verwies 1827 darauf, dass das Blatt als Titelkupfer von Johann Albert Fabricius 1730 in Hamburg gedruckten Werks "Centifolii Lutherani Sive Notitiæ Litterariæ Scriptorum Omnis Generis De B. D. Luthero Ejusqve Vita [...]" diente (vgl. Heller Dürer 1827 II, S. 522, Nr. 1041).

Autor*in
Datum
23.08.2022
Referenzen
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Abschnittsangaben
104 C2
Autor*in des Eintrages
Normdatei
Normdatei
Name
GND
Weitere Namen
Gemeinsame Normdatei
Bearbeitung
Erfassung
Datum
23.08.2022