Ein Hummer mit ungewöhnlich großen Scheren (Araguste?), https://d-nb.info/gnd/118674362X

Titel
Ein Hummer mit ungewöhnlich großen Scheren (Araguste?)
Abschnittsangaben
S. 235, Kat.-Nr. 91
Autor*in des Eintrages
Vorschaubild
Inhaltliche Entstehung
Rolle
Inventor
Datierung
1495
Ausführung
Rolle
Zeichner
Datierung
1495
Technik
Pinselzeichnung
Methode
in Braun und Grau, aquarelliert, mit Pinsel weiß gehöht
Bezeichnung
Anbringungsort
unten mittig
Bezeichnungstyp
Datierung
Monogramm
Transkription

1495
Ad

Technik
handschriftlich
Kommentar

Die weiß gehöhte Pinselzeichnung, auf der Dürer einen "Hummer mit ungewöhnlich großen Scheren" festhielt, konnte 1879 von dem niederländischen Händler Cornelis Marinus van Gogh für die Berliner Sammlung erworben werden. Dürer hatte das Schalentier nach rechts gewandt gezeichnet. Bereits Elfried Bock betonte in seinem Bestandskatalog aus dem Jahr 1921, dass sie "auf gebräuntem Papier, scheinbar überarbeitet, vielfach verletzt und ausgebessert" worden sei (vgl. Best.-Kat. Berlin 1921 I, S. 36, Nr. 4942). Die um das Künstlerzeichen ergänzte Datierung in das Jahr 1495 unten mittig gilt als eigenhändig und bindet das Blatt an Dürers erste Italienreise sowie in eine Reihe seiner frühen Tierstudien (vgl. Ausst.-Kat. Berlin 2023, S. 235, Kat.-Nr. 91).

Autor*in
Datum
12.01.2024
Referenzen
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 130, Nr. 1332

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 35

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 47, 181

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 302, 1495/21

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 49

Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 233

Autor*in des Eintrages
Normdatei
Normdatei
Name
GND
Weitere Namen
Gemeinsame Normdatei
Bearbeitung
Erfassung
Datum
12.01.2024