Löwin, 89764

Titel
Löwin
Vorschaubild
Inhaltliche Entstehung
Rolle
Inventor
Ausführung
Art der Zuschreibung
zugeschrieben an
Rolle
Zeichner
Datierung
1521
Technik
Federzeichnung
Pinselzeichnung
Methode
Pinsel und Feder, Aquarell- und Deckfarben mit Deckweiß gehöht, auf Pergament, auf Karton aufgezogen
Kommentar

Die Zeichnung, mit Pinsel und Feder, Aquarell- und Deckfarben, auf Pergament aufgebracht, zeigt eine nach links schreitende Löwin. Der Künstler verzichtete - bis auf die dezent schraffierte Standfläche - auf die Ausgestaltung der Umgebung. Die zwischen den Vorder- und Hinterbeinen eingebrachte Jahrezahl "1521" mit dem Monogramm Dürers wird als nachträglich, von fremder Hand interpretiert.
Fritz Koreny verwies 1985 darauf, dass die Zeichnung erstmals 1882 von Charles Ephrussi in der Forschungsliteratur erwähnt wurde (vgl. Ausst.-Kat. Wien 1985, S. 170). Der Bamberger Sammler Joseph Heller gibt in seiner ab 1827 erscheinenden Dürer-Publikation einen Auszug des Imhof-Inventars wieder und benennt dabei gleichermaßen die Löwin als Pendant zu einem Löwen (vgl. Heller Dürer 1827 II, S. 82, Nr. 58-59). Das Paar wurde von Hans Hoffmann kopiert, als es sich noch in der Sammlung Imhoff befand.

Autor*in
Datum
27.06.2023
Referenzen
Abschnittsangaben
Autor*in des Eintrages
Kurztitel
Abschnittsangaben

S. 302, FN 2

Autor*in des Eintrages
Abschnittsangaben

S. 170, Nr. 58a

Autor*in des Eintrages
Anmerkung
argumentiert für die Eigenhändigkeit Dürers
Abschnittsangaben

S. 174

Autor*in des Eintrages
Motive via Iconclass
Bearbeitung
Erfassung
Datum
27.06.2023

Hat Kopie