Über Uns

Hermes

Propylaeum-VITAE ist ein biographisches Informationssystem zu Personen, die durch ihre Leistungen in den verschiedenen Archäologien und Altertumswissenschaften hervorgetreten sind. Im Unterschied zu gedruckten biographischen Lexika ist es dynamisch gestaltet und wird online kontinuierlich fortgeschrieben. Durch Verknüpfungen mit Literatur- und Archivdatenbanken werden so verschiedene Quellen zur Geschichte der genannten Wissenschaften für die weitere Forschung erschlossen und zugänglich gemacht.

Ein wachsendes, gleichberechtigtes Netzwerk von Vertreterinnen und Vertretern der Altertumswissenschaften stellt die biografischen Daten zur Verfügung. Im Rahmen einer Open-Knowledge-Polititk soll offenes Wissen erzeugt, bearbeitet und verbreitet werden können. Ziel soll ebenfalls sein, eine aktive Community zu schaffen, die sich für die stete Verbesserung der Datensätze einsetzt. Die Nutzerfreiheit in Bezug auf Wissen und Daten soll hierbei gestärkt werden, weshalb jeder angemeldete Nutzer Datensätze bearbeiten kann und lediglich die in VITAE verfassten Würdigungstexte als eigenständige Werke eines einzelnen Autors gekennzeichnet werden.

Ein Team aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Römisch-Germanischen Kommission und der Universitätsbibliothek Heidelberg betreut die Eingabe dieser Daten redaktionell und ist bestrebt, eine Qualitätssicherung nach wissenschaftlichen Standards zu erreichen.

Die kontinuierlich anwachsenden biografischen Datensätze sind in der Open-Access-Datenbank frei zugänglich und tragen dazu bei, die (zunächst primär) deutschsprachigen Akteure der verschiedenen Archäologien und Altertumswissenschaften vorzustellen, wobei die Datenbank keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Durch zahlreiche Suchoptionen können die nationalen und internationalen Beziehungen und Netzwerke dieser Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ebenso rekonstruiert werden wie die Forschungsthemen, die sie teilten, oder die gemeinsam ausgeübten Praktiken der Wissensproduktion.