Main page content

Titel
Grabinschrift der Claudia (F?)Laviana
Interne ID
HD058642
EDH
EDCS
TM ID
CIL
III 5840
IBR
152
ACE
Datierung
1 AD – 300 AD
Inschriftentyp
Inschriftenträger
Trägertyp
Material
Aktueller Standort
Auffindung
Fundort
Im Garten hinter dem Haus von Johannis Röchlinger
Funddatum
1505
Text

Claudia / LavianaClaudia Laviana (weiblich) / f(ecerunt) hered(es)

Übersetzung

Claudia Laviana. Die Erben haben (das Grabmal) errichtet.

Kommentar

Nur handschriftlich überlieferte Grabinschrift.

Kakoschke: 'Laviana' ist ein illyrisches Cognomen, abgeleitet vom illyrischen 'Lavus' oder 'Levo'. Die Frau kam also aus dem Illyricum oder es liegt ein Schreib- bzw. Überlieferungsfehler vor. Wenn eigentlich 'Flaviana' gemeint war, wäre es ein gängiger lateinischer Name.

(EDH, JW)

TEI Datei
https://raw.githubusercontent.com/Romische-Inschriften-Augsburg-RIA/database/main/TEI/HD058642.xml
Standard Text String
Claudia Laviana fecerunt heredes
Bibliographie
Referenzen
IBR 152.
Referenzen
CIL III 5840.
Referenzen
A. Kakoschke, Die Personennamen in der römischen Provinz Rätien, Hildesheim 2009, CN252, CN336.