Main page content

Titel
Weihinschrift für Iuppiter
Interne ID
HD058008
EDH
EDCS
TM ID
LUPA
IIIF Manifest
https://edh.ub.uni-heidelberg.de/iiif/edh/HD058008.manifest.json
Datierung
151 AD – 300 AD
Inschriftentyp
Inschriftenträger
Trägertyp
Material
Höhe
161
Breite
37
Tiefe
71
Beschreibung

Rechter Teil eines Altars, der sorgfältig und profiliert bearbeitet wurde.

Auffindung
Fundort
Luginslandgasse
Fundumstände
Baumaßnahmen
Funddatum
1929
Text

[ I(ovi) O(ptimo) ] M(aximo) Iuppiter / [[...]? c(eteris) ] q(ue) d(is) d (eabus)q(ue) o(mnibus) / [...]ia / [...]na[---]ia [---]na (weiblich) pro / [salute] sua / (ue) / [ v(otum) s(olvit) l(ibens) l(aeta) ] m(erito)

Übersetzung

Dem besten und größten Iuppiter und allen übrigen Göttern und Göttinnen.

---ia ---na löste ihr Gelübde für ihr und der Ihrigen Heil bereitwillig, freudig und nach Verdienst ein.

Kommentar

Die sorgsam eingehauen Buchstaben der Weihinschrift für Iuppiter (https://sempub.ub.uni-heidelberg.de/ria/de/wisski/navigate/1630/view) betragen in der ersten Zeile 8cm, sonst 4cm.

Der Text muss an etlichen Stellen mit Formeln ergänz werden. Wagner: Z. 3: weibliches Gentilnomen auf ---ia. Z. 4: weibliches Cognomen auf ---na.

(JW)

TEI Datei
https://raw.githubusercontent.com/Romische-Inschriften-Augsburg-RIA/database/main/TEI/HD058008.xml
Standard Text String
Iovi Optimo Maximo ? ceterisque dis deabusque omnibus ia na pro salute sua suorumque votum solvit libens laeta merito
Bibliographie
Referenzen
F. Wagner, BRGK 37/38, 1956/57, 222, Nr. 22; Taf. 11, 22.
Referenzen
F. Wagner, BRGK 37/38, 1956/57, 223, Nr. 27.