Main page content

Titel
Weihinschrift eines Statthalters? für Iuppiter
Interne ID
HD058479
EDH
EDCS
TM ID
CIL
III 5788
IBR
98
ACE
Datierung
201 AD – 300 AD
Inschriftentyp
Inschriftenträger
Trägertyp
Material
Auffindung
Funddatum
1590
Text

[ I(ovi) ] O(ptimo) M(aximo) / [Aet]erno [Con]servatoriIuppiter / [ceterisque] / [dis] deabusque / [hui] us() loci / [...] p(raeses) Statthalter p(rovinciae) R (a)eti(a)e / [vot]o cum suis / [om]nibus [ susc(epto) ] III Nonas / [[...] d(edit) d(edicavit) ]

Übersetzung

Dem besten und größten Iuppiter, dem ewigen Erhalter, den übrigen Göttern und Göttinnen und dem Genius dieses Ortes hat … der Statthalter der Provinz Raetia, gemäß einem zusammen mit allen den Seinigen unternommenen Gelübde, (dieses Denkmal) … gestiftet und geweiht.

Kommentar

Nur handschriftlich überlieferte Weihung an Iuppiter (https://sempub.ub.uni-heidelberg.de/ria/de/wisski/navigate/1630/view).

IBR: Z. 6. et genio huius loci. Z. 8 -ETIE, Welser: Z. 8: P(raeses) P(rovinciae) RETIE, Z. 11: susc. III NONAS.

CIL und IBR zweifeln Welsers P P RETIE Lesung an.

(EDH, JW)

TEI Datei
https://raw.githubusercontent.com/Romische-Inschriften-Augsburg-RIA/database/main/TEI/HD058479.xml
Standard Text String
Iovi Optimo Maximo Aeterno Conservatori ceterisque dis deabusque huius loci praeses provinciae Raetiae voto cum suis omnibus suscepto III Nonas dedit dedicavit
Bibliographie
Referenzen
CIL III 5788.
Referenzen
IBR 098.
Referenzen
F. Ohlenschlager, Römische Überreste in Bayern, München 1902, S. 236, 255.